Neubau des Musikzentrums Plochingen erhält 10,8 Mio. Euro Fördermittel

Der Bau des neuen Musikzentrums Baden-Württemberg in Plochingen kann endlich losgehen. Denn die Spitzen der Landtagsfraktion von Grünen und CDU haben sich am Mittwoch auf Haushaltsanträge für die Unterstützung der Neubauten der beiden Blasmusikakademien in Plochingen und Staufen geeinigt.

 

Plochingen, den 10.02.2017 

Der Bau des neuen Musikzentrums Baden-Württemberg in Plochingen kann endlich losgehen. Denn die Spitzen der Landtagsfraktion von Grünen und CDU haben sich am Mittwoch auf Haushaltsanträge für die Unterstützung der Neubauten der beiden Blasmusikakademien in Plochingen und Staufen geeinigt. Demnach erhält der Blasmusikverband Baden-Württemberg hieraus 10,8 Mio. Euro Fördermittel für den geplanten Neubau in Plochingen. Ein Spatenstich für den Neubau scheint damit für 2017 möglich, damit spätestens 2020 die ersten Töne im neuen Musikzentrum erklingen können.

 

„Mit diesem substanziellen finanziellen Beitrag wollen wir die Zukunftsfähigkeit der Blasmusikakademien in Baden und Württemberg unterstützen. Die beruht auf einer Vereinbarung im Koalitionsvertrag“, erklärt CDU-Fraktionsvorsitzender Professor Dr. Wolfgang Reinhart. „Mit der hohen finanziellen Zusage des Landes können die Blasmusikverbände jetzt in die konkrete Umsetzungsphase ihrer wichtigen Neubauvorhaben eintreten“, so Reinhart. Der Fraktionsvorsitzende der Grünen, Andreas Schwarz, ergänzt: „Mit der Unterstützung der Blasmusikverbände fördern wir ehrenamtliches Engagement, die wichtige und erfolgreiche Jugendarbeit und die Ausbildung von Dirigentinnen und Dirigenten für die Blasmusikvereine im ganzen Land.“

 

Insgesamt bekommen der Blasmusikverband Baden-Württemberg und der Bund Deutscher Blasmusikverbände für den Neubau der Musikakademien im württembergischen Plochingen und badischen Staufen 18 Millionen Euro Fördergelder. 8 Millionen Euro waren bereits beschlossen, davon 2 Millionen im Haushalt 2017 und 6 Millionen als Verpflichtungsermächtigung ab 2018. Hinzu kommen nun jeweils 5 Millionen Euro als Verpflichtungsermächtigungen für die Jahre 2018 und 2019. Ohne die zusätzliche Erhöhung, die auf Antrag der CDU-Fraktion initiiert worden ist, wären die beiden Musikakademien nicht umsetzbar gewesen.

 

Die Oberschwäbischen CDU-Landtagsabgeordneten Manuel Hagel, Klaus Burger, Thomas Dörflinger, Raimund Haser und August Schuler haben sich mit ganzer Kraft für den Neubau in Plochingen eingesetzt. Umso größer ist jetzt die Freude über die bewilligten Fördermittel. „Gerade der Neubau der Musikakademie in Plochingen ist für die vielen Blasmusikvereine in Oberschwaben so wichtig: Hier sollen zukünftig jährlich Tausende junge Musiker, Ausbilder und Dirigenten aus- und weitergebildet werden, was für den Fortbestand der Amateurmusik existenziell ist“, so die einstimmige Einschätzung der CDU-Landtagsabgeordneten. „Wir freuen uns für die Blasmusik, für Oberschwaben und für die Ehrenamtlichen in ganz Baden-Württemberg. Die Mittelfreigabe für die Blasmusik-Akademien im Land zeigt, wie sehr die Politik hinter denen steht, die Heimat und Kultur gleichermaßen verkörpern“.


Ihr persönlicher Kontakt

Geschäftsstelle

Harald Eßig

Geschäftsführer

Tel.: (0711) 520 892 - 30

Essig@bvbw-online.de

_______________________

 


Landesmusikfestival 2017

Vereinsverwaltung


Newsletter BVBW

Hier jetzt anmelden!



Singen mit Kindern


Kinder leben Musik