Der Bundesfreiwilligendienst in Musikvereinen – der Renner von Nord bis Süd!

Wussten Sie schon?
• Dass viele Musikvereine und Verbände aus der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) inzwischen begeistert auf das Angebot der Deutschen Bläserjugend (DBJ) reagiert haben, den Bundesfreiwilligendienst für ihren Verein zu nutzen, ohne dass dem Verein Kosten entstehen.

• Das die Abwicklung sehr unkompliziert ist: Mit einem Telefonat bei der DBJ und einem 2-stündigen Termin jeweils beim Verein sind alle Formalitäten geklärt.

• In den meisten Fällen sind die Freiwilligen Hausfrauen(männer), Rentner/innen, Pensionäre, Teilzeitbeschäftigte, Selbstständige oder Hartz-IV-Empfänger im Alter ab 27 Jahren!

• Diese Freiwilligen sind ca. 26 Stunden je Woche für den Verein tätig und bekommen dafür ein monatliches Taschengeld als symbolische
Entschädigung (ca. 250,-€ - steuer- und abgabefrei!).

• Alle Freiwilligen werden sogar sozialversichert.

• Für das Taschengeld und die Sozialversicherung bekommt der Verein einen Zuschuss von 100%.

• 73 Jahre alt ist DIE bisher älteste Freiwillige – sie kümmert sich um den Zustand der Auftrittskleidung aller Musiker/innen.

• DER älteste Freiwillige zählt bereits 84 Jahre – er bringt das gesamte Notenlager bzw. –archiv in Ordnung.

• Andere Freiwillige sind Hausmeister für das Vereinsheim, übernehmen die Vorbereitungen für das Vereinsjubiläum oder das jährliche Musikfest, betreuen die Kinder und Jugendlichen des Vereins, kümmern sich um die Vereinsverwaltung u.v.a.m.

• Der Freiwilligendienst kann 6, 12 oder 18 Monate dauern (und jederzeit auch vorzeitig beendet werden)

• Es gibt keine Bürokratie für die Abrechnung (übernimmt alles die DBJ!)

• Einmalig zahlt der Verein 81,-€ an die Berufsgenossenschaft und 45,-€ Verwaltungspauschale an die DBJ je 6 Monate Dienstzeit.

• Zwei Bedingungen: Der Verein muss gemeinnützig sein und selbst Vorschläge für Freiwillige haben. (Auch mehrere Freiwillige in einem Verein sind möglich)

Interessierte Musikvereine müssen sich bis spätestens 30.April 2012
beim Ansprechpartner der Deutschen Bläserjugend melden:

Wolfgang Grüneberg – Bundesvorsitzen der Der DBJ
Engelplatz 11 , 07743 Jena
Tel: 03641- 231 747, Fax: 03641- 309 747, Mobil: 0172-77 28 890

wolfgang@deutsche-blaeserjugend.de


Anmeldung und Info



Ihr persönlicher Kontakt

Geschäftsstelle

Herbert Breimaier

Geschäftsführer

Tel.: (0711) 520 892 - 30

breimaier@bvbw-online.de

_______________________

 

Ansprechpartner für Journalisten

Pressesprecher 

Ralf Lanzinger

Tel.: (0162) 24 77 986 

ralf.lanzinger@bvbw-online.de


Vereinsverwaltung

Newsletter BVBW

Hier jetzt anmelden!


Events


    Wir füllen das Stadion 2015


    Blasmusiktreffen beim Cannstatter Volksfest


    Singen mit Kindern

    Kinder leben Musik