Tokyo Kosei Wind Orchestra erstmals in Deutschland - erstes Konzert in Ulm

Mehrere tausend Konzerte, über 300 CD-Einspielungen und zahlreiche Tourneen haben das Tokyo Kosei Wind Orchestra zu einem der besten und berühmtesten Blasorchester der Welt gemacht. Bei seiner Europatournee in diesem Jahr kommt das Orchester unter der Leitung von Douglas Bostock nun zum ersten Mal überhaupt auch nach Deutschland. Zum 50jährigen Jubiläum der Gründung des Tokyo Kosei Wind Orchestra – damals noch unter dem Namen Tokyo Kosei Symphonic Band – kann das deutsche Publikum sich von der Weltklasse des Orchesters überzeugen und mitreißen lassen. Das erste Konzert der rund 55 Musiker auf einer deutschen Bühne findet am 28. September um 20 Uhr im Congress Centrum Ulm statt.

Das Tokyo Kosei Wind Orchestra, kurz TKWO, steht unter der Trägerschaft der buddhistischen Gesellschaft Rissho Kosei-kai. Zu seinen bisherigen Dirigenten gehören unter anderem Yasuhiko Shiozawa, Masato Usuki und Frederick Fennell, der 1984 die musikalische Leitung übernahm und von 1996 bis zu seinem Tod im Jahr 2004 Ehrendirigent war. Douglas Bostock war von 2000 bis 2006 Chefdirigent des renommierten Orchesters und fungiert seitdem als "Principal Guest Conductor".

Auf dem Programm der Europatournee stehen neben Klassikern aus dem Repertoire für Sinfonisches Blasorchester auch japanische Kompositionen und moderne Werke. So wird neben der "Second Suite for Band in F" von Gustav Holst aus dem Jahr 1911 und der "Suite Française" von Darius Milhaud aus dem Jahr 1944 auch zeitgenössische Musik von Isao Matshushita und Philip Sparke erklingen; außerdem "Trittico" von Václav Nelhybel sowie das Concertino für Saxofon und Blasorchester "Uzume's Dance" von Piet Swerts. Swerts wird dieses Jahr, ebenso wie das Tokyo Kosei Wind Orchestra, 50 Jahre alt. Das Saxofon Concertino komponierte er 2005 für Douglas Bostock und den Solisten und TKWO-Konzertmeister Nobuya Sugawa, der weltweit zu den führenden Saxofonisten zählt. Der Komponist Piet Swerts wird bei dem Konzert in Ulm persönlich anwesend sein.

Weitere Konzerte finden in Friedrichshafen, Italien, der Schweiz und der Türkei statt. Weitere Informationen und Eintrittskarten im Vorverkauf gibt es ab 15. Februar unter www.sbu-online.de. Vorverkauf des Weiteren bei allen ReserviX-Vorverkaufstellen (www.vvk.reservix.de) sowie rund um die Uhr unter der Telefonnummer 01805 / 700 733 (0,14 EUR / Minute aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, bei Anrufen aus dem Mobilfunknetz können die Kosten abweichen).

Gastgeber ist das Sinfonische Blasorchester Ulm, das seit 1996 unter der musikalischen Leitung von Douglas Bostock steht. Das nächste Konzert des Sinfonischen Blasorchesters Ulm findet am 16. Mai 2010, um 19.30 Uhr in der Pauluskirche in Ulm statt. Auf dem Programm stehen unter anderem "Three Relevations from 'Lotus Sutra'" von Alfred Reed und "Music of the Spheres" von Philip Sparke. Weitere Informationen und Karten im Vorverkauf unter www.sbu-online.de.


Ihr persönlicher Kontakt

Geschäftsstelle

Harald Eßig

Geschäftsführer

Tel.: (0711) 520 892 - 30

EssignoSpam@bvbw-online.de

_______________________

 

Vereinsverwaltung

Verbandszeitschrift Forte


Link zum LMV


Link zur BDMV


Newsletter BVBW

Hier jetzt anmelden!